Warum du als Virtuelle Assistenz ein Portfolio brauchst

Warum du als Virtuelle Assistenz ein Portfolio nutzen solltest

Kommt dir das bekannt vor? Du verschickst laufend Bewerbungen als Virtuelle Assistenz und bekommst kaum Feedback darauf. Du hast dich bereits zig Mal beworben und bisher nur Absagen erhalten? Dann solltest du deinen gesamten Bewerbungsprozess überdenken. Für eine erfolgreiche Kundenakquise solltest du außerdem ein Portfolio nutzen. Was ein Portfolio ist, was es beinhalten sollte und wie du es optimal einsetzt, erfährst du in diesem Beitrag.

Was ist ein Portfolio?

Ein Portfolio ist ein (digitaler) Flyer und enthält Infos über dich, dein Angebot und deine Kompetenzen. Ursprünglich kennt man den Begriff aus der Wirtschaft, dem Verlagswesen oder der Immobilienbranche. In der Kunstwissenschaft entspricht es einer Mappe mit einer Serie von Druckgrafiken oder Fotografien eines oder mehrerer Künstler. In der Wirtschaft ist es der Bestand an Wechseln oder Wertpapieren eines Anlegers, Unternehmens, einer Bank oder Gesellschaft. Ein Immobilienprotfolio umfasst eine Masse an unterschiedlichen Gebäuden oder Gebäudetypen, die im Besitz einer Person oder Firma ist oder die ein Immobilienmakler im Angebot hat. Wie du unschwer erkennen kannst, bedeutet Portfolio immer eine Sammlung und/oder Darstellung von Objekten oder Projekten.

Vor einigen Jahren haben meine Kollegin, Janine Wittig, und ich den Begriff „Portfolio“ in der Welt der Virtuellen Assistenz etabliert. Wir haben online Workshops rund um die professionelle Erstellung eines Portfolios angeboten und vielen Virtuellen Assistenten damit geholfen, ihre Bewerbungsstrategie zu optimieren. Wir haben erkannt, dass ein ansprechend gestaltetes Portfolio einige Vorteile mit sich bringt.

Was sind die Vorteile eines Portfolios?

Eine Bewerbung mit einem Portfolio hat für dich als Virtuelle Assistenz, aber auch für den Kunden viele Vorteile. Du präsentierst all deine Infos übersichtlich und erleichterst deinem potentiellen Kunden, Informationen über dich einfach und auf einem Blick zu erfassen. Mit einem individuellen Portfolio bleibst du im Gedächtnis deines potentiellen Kunden.

Du verkaufst dein Angebot mit einer übersichtlichen Präsentation deiner Dienstleistungen und Kompetenzen. Dies zeigt deine strukturierte Arbeitsweise und eine klare Abgrenzung zum 9to5 Job.

Viele Virtuelle Assistenten bewerben sich noch immer mit klassischen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse). Mit einem professionell gestalteten Portfolio bist du deiner Konkurrenz immer einen Schritt voraus und hebst dich deutlich von der Masse ab.

Dein potentieller Kunde bekommt alle notwendigen Informationen in einem Dokument statt einer klassischen Bewerbung mit ausführlichem Lebenslauf, Zeugnissen und weiteren Anlagen. Dadurch erhält der Kunde nur relevante Informationen und spart dadurch immens viel Zeit.

Was beinhaltet ein Portfolio?

Bei dieser Frage gibt es eine klare Antwort: es enthält die Informationen, die der Kunde braucht, um entscheiden zu können ob du der oder die Richtige VA für ihn bist. Bei der Erstellung deines Postfolios solltest du DIR zunächst die Fragen stellen:

  • Wer bin ich?
  • Was biete ich an?
  • Welches Problem löse ich?
  • Welchen Nutzen hat der Kunde?
  • Wie hebe ich mich von der Konkurrenz ab?
  • Wie kann mich der Kunde kontaktieren?

Mit den Antworten auf diese Fragen hast du bereits die Inhalte für dein Infoblatt festgelegt. Erstelle nun dein Portfolio in deinem Corporate Design (Markenfarben und -schriften) und füge ein professionelles Foto hinzu.

Wie kann ein Portfolio eingesetzt werden?

Deinen Infoflyer erstellst du am besten im PDF Format. Du nutzt es, um dich für Jobs zu bewerben oder um dich bei potentiellen Kunden vorzustellen. Mit einem Portfolio kannst du auf lange Bewerbungsmails verzichten (die meisten Kunden möchten das ohnehin nicht). Da die wichtigsten Infos übersichtlich in deinem Flyer enthalten sind, schreibst du einfach nur noch kurze, aber überzeugende Bewerbungsmails.

Deinen Infoflyer kannst du ausserdem auf deiner Website verlinken, oder als Foto in deinen Social Media Profilen posten.

Bewerbungs-Tipp

Da du nun weißt, dass du mit einem Portfolio deine gesamte Bewerbungsstrategie optimieren kannst, stellst du dir möglicherweise die Frage, wie du jetzt überzeugende Bewerbungen schreibst. Damit meine ich kurze, präzise, kurzweilige und effektive E-Mails an potentielle Kunden.

Dies alles lernst du in meinem kostenlosen Bewerbungstraining für Virtuelle Assistenten. Klicke hier und sichere dir einen Platz in diesem Mini-Kurs. In diesem Kurs erstellst du dir eine persönliche Bewerbungsvorlage, die du künftig immer wieder verwenden kannst. Dadurch sparst du viel Zeit beim Bewerben und bist immer eine der Ersten, denn du musst je nach Job oder Kunde nur minimale Anpassungen vornehmen. Mit meinen Tipps und Übungen enthält deine Bewerbungsvorlage genau die Bausteine, die eine überzeugende E-Mail braucht.

Warum du als Virtuelle Assistenz ein Portfolio nutzen solltest

1 Antwort zu “Warum du als Virtuelle Assistenz ein Portfolio brauchst”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.